Menu
menu

Energie- und Wasserversorgung

Energie ist in nahezu allen Bereichen des Alltags unentbehrlich. Sie sichert die menschlichen Grundbedürfnisse und stellt einen wichtigen Produktionsfaktor sowohl im Rahmen der Erzeugung von Waren als auch bei der Bereitstellung von Bau- und Dienstleistungen dar. Eine nachhaltige Energieversorgung ist daher unverzichtbar. Die energiestatistischen Erhebungen liefern Informationen über Aufkommen und Verwendung von Energieträgern sowie über die konjunkturelle Lage auf dem Energiesektor. Sie bilden somit eine wichtige Datengrundlage für energiepolitische Maßnahmen und Entscheidungen zur Sicherstellung einer nachhaltigen Energieversorgung.

Pressemitteilungen

2021 verbrauchte Chemische Industrie Sachsen-Anhalts 43 % des industriellen Energiebedarfs

2021 wurden in Sachsen-Anhalt durch die Industriebetriebe des Wirtschaftsbereiches „Herstellung von chemischen Erzeugnissen“ beim Einsatz von Erdgas, Strom, Kohlen, Wärme, erneuerbaren Energien, leichtem Heizöl und anderen Energieträgern ein Energieverbrauch von 110 Mill. GJ ermittelt. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, stieg der Energieverbrauch gegenüber dem Vorjahr um 3 %. 

Mit einem Anteil von 43 % verbrauchten die Industriebetriebe, die chemische Erzeugnisse herstellen, somit ca. 2/5 des industriellen Energiebedarfs Sachsen-Anhalts, der bei 258 Mill. GJ lag und gegenüber dem Vorjahr leicht gesunken ist (-2 %).

Der weiterhin am häufigsten eingesetzte Energieträger aller Industriebetriebe Sachsen-Anhalts war Erdgas mit einem Anteil von 41 %, dies entsprach 106 Mill. GJ. Im Wirtschaftsbereich „Herstellung von chemischen Erzeugnissen“ lag der Erdgasverbrauch mit 68 Mill. GJ bei einem Anteil von 62 % und rangierte somit an 1. Stelle.

Fast 1/7 (38 Mill. GJ) des Energieverbrauchs in Sachsen-Anhalt entfiel auf den Strom, dies entsprach 10 694 Mill. kWh. Der Verbrauch der 1 795 Tsd. t Stein- und Braunkohlen lag bei einem Anteil von 10 % (26 Mill. GJ). Des Weiteren verbrauchten die Industriebetriebe Wärme in einer Größenordnung von 6 559 Mill. kWh (24 Mill. GJ bzw. 9 %). Der Energieverbrauch von erneuerbaren Energieträgern lag bei 18 Mill. GJ (7 %).

Bei der Herstellung von Glas und Glaswaren, Keramik, Verarbeitung von Steinen und Erden wurden 25 Mill. GJ verbraucht, was fast ein 1/10 des Energieverbrauchs entsprach. Hier war Erdgas (10 Mill. GJ), mit einem Anteil von 40 %, der wichtigste Energieträger.

Bei der Herstellung von Papier, Pappe und daraus resultierenden Waren wurden 22 Mill. GJ (9 %) an Energie verbraucht.

Der höchste Energieverbrauch wurde im Saalekreis mit einem Wert von 71 Mill. GJ ermittelt, der somit fast ein 1/3 des industriellen Energiebedarfs Sachsen-Anhalts verbrauchte (27 %). Daran hatte Erdgas einen Anteil von 17 %.

Die Betriebe des Landkreises Wittenberg verbrauchten 53 Mill. GJ Energie. Davon entfielen 91 % auf den Energieträger Erdgas, das entsprach 48 Mill. GJ des gesamten Energieverbrauchs dieses Landkreises.  

Bei den befragten Betrieben handelt es sich um Betriebe von Unternehmen mit im Allgemeinen 20 und mehr tätigen Personen im Verarbeitenden Gewerbe sowie im Bergbau und der Gewinnung von Steinen und Erden.

Weitere Informationen zum Thema Energie finden Sie im Internetangebot des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt.

Pressemitteilung des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt vom 17.01.2023

Interaktive und statische Grafiken

Aktuelle Berichte

  • Energiebericht: 2021
  • Energiebilanz: 2019
  • Erhebung über die Energieverwendung der Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes sowie des Bergbaus und der Gewinnung von Steinen und Erden: 2021
  • Tätige Personen, Umsatz und Investitionen der Unternehmen in den Bereichen Energie, Wasser, Abfall und Umwelt: 2017

Link zu allen Berichten

Aktuelle Tabelle

Elektrizitäts- und Wärmeerzeugung zur allgemeinen Versorgung, ausgewählte Merkmale nach Monaten 2022

Merkmal1 Einheit Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November
Bruttostromerzeugung2 MWh    954 673    738 939    925 276    584 307    602 739    483 544    489 306    539 400    453 025    460 518    729 660
Eigenverbrauch MWh    74 629    58 818    76 799    50 485    57 087    48 758    49 189    53 002    40 094    38 045    61 020
                         
Nettostromerzeugung MWh    880 043    680 121    848 478    533 822    545 652    434 786    440 117    486 398    412 931    422 473    668 640

Nettostromerzeugung
darunter Kraft-Wärme-Kopplung

MWh    334 215    262 099  279 294    202 821    136 975    106 757    113 496    116 454    114 152    158 993    221 356
                         
Nettowärmeerzeugung MWh    644 960    565 182  577 054    465 814    341 972    324 076    301 997    295 124    275 773    340 869    464 094
Nettowärmeerzeugung
darunter Kraft-Wärme-Kopplung
MWh    568 047    486 404  510 096    402 796    283 765    251 804    232 390    228 784    211 329    262 140    382 760
                         
Nettostromerzeugung nach Energieträgern                        
Nettostromerzeugung nach Energieträgern
darunter Braunkohlen
MWh . . . . . . . . . . .

Nettostromerzeugung nach Energieträgern
darunter Heizöl

MWh    2 744     413 1 730     507     214     249     249    1 562    1 793     209     280
Nettostromerzeugung nach Energieträgern
darunter Erdgas
MWh    306 559    237 944  215 479    154 771    100 867    76 901    96 909    98 082    99 720    137 196    202 469
Nettostromerzeugung nach Energieträgern
darunter erneuerbare Energien
MWh    59 203    60 534 64 788    61 059    61 195    55 432    59 042    59 218    43 730    50 987    55 566
                         
Nettowärmeerzeugung nach Energieträgern                        
Nettowärmeerzeugung nach Energieträgern
darunter Braunkohlen
MWh . . . . . . . . . . .
Nettowärmeerzeugung nach Energieträgern
darunter Heizöl
MWh    10 258    14 407 7 247    5 475     187     134     682     101     707    1 502    3 498

Nettowärmeerzeugung nach Energieträgern
darunter Erdgas

MWh    374 181    323 816  323 332    254 830    173 159    153 621    153 207    140 764    166 040    194 625    266 103
Nettowärmeerzeugung nach Energieträgern
darunter erneuerbare Energien
MWh    89 705    81 046 75 288    73 956    57 487    62 106    51 512    50 920    45 972    53 950    72 322
                         
Brennstoffeinsatz GJ   10 093 691   8 446 878 9 274 272   6 363 030   6 275 276   5 500 180   5 376 495   5 688 419   5 460 107   5 626 756   8 157 234
Brennstoffeinsatz darunter Kraft-Wärme-Kopplung GJ   4 179 877   3 416 599 3 609 440   2 804 929   1 948 503 1 730 202   1 602 706   1 675 026   1 571 407   1 987 407   2 828 814
                         
Brennstoffeinsatz                        
Brennstoffeinsatz darunter Braunkohlen GJ . . . . . . . . . . .
Brennstoffeinsatz darunter Heizöl GJ    82 054    66 051 54 456    31 217    5 975    4 700    7 080    23 119    29 343    12 423    20 931
Brennstoffeinsatz darunter Erdgas GJ   3 122 014   2 524 268 2 352 699   1 782 399   1 213 052   1 091 394   1 169 452   1 190 455   1 245 218   1 529 693   2 211 579

Brennstoffeinsatz
darunter erneuerbare Energien

GJ   1 173 445   1 101 288 1 130 571   1 088 995   1 080 982   1 062 153   1 089 932   1 093 823    859 510   1 045 478   1 080 940
                         
Nettonennleistung elektrisch MW    2 117    2 117    2 117    2 116    2 116    2 117    2 117    2 117    2 117    2 117    2 112
Nettonennleistung elektrisch
darunter Kraft-Wärme-Kopplung
MW     964     964 964     963     963     964     964     964     964     964     959
                         
Nettonennleistung thermisch MW    2 155    2 155    2 155    2 153    2 153    2 155    2 155    2 155    2 155    2 155    2 149
Nettonennleistung thermisch
darunter Kraft-Wärme-Kopplung
MW    1 643    1 643    1 643    1 641    1 641    1 643    1 643    1 643    1 643    1 643    1 637
                         
Primärenergieeinsparung GJ    946 062    811 495    855 094    645 320    410 350    293 916    326 945    314 586    320 719    439 298    677 439
                         
CO2 - Emissionen 1 000 t     748     618 703     432     454     380     363     396     384     376     602

1 vorläufige Werte

2 Anlagen mit einer Nettonennleistung elektrisch von 1 MW und mehr ohne Pumpspeicherwerke, Windkraft- und Photovoltaikanlagen

XLXS (ab 2018)

Zum Seitenanfang