Menu
menu

Erwerbstätigenrechnung

Die hier vorliegenden durchschnittlichen Erwerbstätigenzahlen wurden nach den Vorgaben eines einheitlichen Rechenmodells des Arbeitskreises "Erwerbstätigenrechnung der Länder" (AK ETR) unter Ein­beziehung einer Vielzahl erwerbsstatistischer Quellen ermittelt. Neben der Bedeutung, die diese Ergebnisse für die laufende Beobachtung des Arbeits­marktes sowie regionaler und struktureller Veränderungen der Erwerbstätigkeit haben, werden sie als Bezugszahlen für die Volkswirt­schaftlichen Gesamtrechnungen benutzt.

Im Bereich Mikrozensus finden Sie zusätzliche Ergebnisse zum Thema Erwerbstätigkeit.

Die Arbeitsvolumenrechnung liefert ein umfassendes und detailliertes Bild der tatsächlich geleisteten Ar­beitsstunden aller Erwerbstätigen. Mit den Ergebnissen besteht die Möglichkeit, Produktivitätsvergleiche auf der Grundlage von Angaben zu den geleisteten Arbeitsstunden durchzuführen.

Die Daten über die sozialversicherungspflichtig Beschäftigten und die Pendler stammen aus der vierteljährlichen Bestandsauswertung (Quartalsendwerte) der bei der Bundesagentur für Arbeit im Rahmen des integrierten Meldeverfahrens zur Sozialversicherung geführten Versichertenkonten.

Die Arbeitsmarktdaten sind Jahresdurchschnittsdaten der Bundesagentur für Arbeit.

Pressemitteilungen

Pro-Kopf-Arbeitszeit 2023 betrug 1 369 Stunden in Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalt wurden 2023 von den 992,7 Tsd. im Jahresdurchschnitt Erwerbstätigen insgesamt 1 359,4 Mill. Arbeitsstunden geleistet, das waren 1,4 Mill. Stunden mehr als im Vorjahr. Damit stieg die durchschnittliche jährliche Pro-Kopf-Arbeitszeit um 4 Stunden auf 1 369 Stunden.

Wie das Statistische Landesamt nach neuesten vorläufigen Berechnungen des Arbeitskreises „Erwerbstätigenrechnung der Länder“ mitteilt, erhöhte sich das gesamtwirtschaftliche Arbeitsvolumen, welches die tatsächlich geleistete Arbeitszeit aller Erwerbstätigen am Arbeitsort umfasst, gegenüber 2022 leicht um 0,1 % (Vorjahr: -2,6 %). Die Zahl der Erwerbstätigen nahm 2023 gegenüber dem Vorjahr um 2,0 Tsd. Personen (-0,2 %) auf 992,7 Tsd. Personen ab (Vorjahr: +0,2 %). Die durchschnittliche Jahresarbeitszeit je erwerbstätige Person stieg in Sachsen-Anhalt 2023 von 1 365 Stunden auf 1 369 Stunden (Bundesdurchschnitt: 1 342 Stunden). Dabei wirkte sich u. a. die Abnahme der Ausfallzeiten infolge von Kurzarbeit positiv auf das Arbeitsvolumen aus.

Je nach Stellung im Beruf gab es erhebliche Unterschiede bei der Pro-Kopf-Arbeitszeit: Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer arbeiteten 2023 durchschnittlich 1 331 Stunden, die Selbstständigen und mithelfenden Familienangehörigen dagegen 1 830 Stunden.

Die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden entwickelte sich in der Land- und Forstwirtschaft, Fischerei (-1,8 %) und im Produzierenden Gewerbe (-1,1 %) rückläufig. Im Dienstleistungsbereich insgesamt (+0,6 %) gab es dagegen einen Anstieg.

Die meisten Arbeitsstunden je erwerbstätige Person wurden im Baugewerbe mit 1 531 Stunden und in der Land- und Forstwirtschaft, Fischerei mit 1 530 Stunden geleistet. Am kürzesten war die durchschnittliche jährliche Pro-Kopf-Arbeitszeit dagegen in den Dienstleistungsbereichen (1 331 Stunden), in denen Teilzeitarbeit und marginale Beschäftigung eine größere Rolle spielen.

Ursachen für die Unterschiede zum Bundesdurchschnitt und zwischen den Wirtschaftsbereichen sind neben verschiedenen tariflichen und individuellen Arbeitszeiten (Vollzeit-, Teilzeit-, marginale Beschäftigung), den unterschiedlichen Beschäftigungsstrukturen (abhängige und selbstständige Erwerbstätigkeit) und Wirtschaftszweigstrukturen auch die Mehr- und Kurzarbeit sowie krankheitsbedingte Ausfallzeiten und die unterschiedliche Zahl der Arbeitstage in den Bundesländern. Die verschiedenen regionalen und strukturellen Pro-Kopf-Arbeitszeiten sind somit kein Maßstab der Intensität und Qualität der verausgabten Arbeitszeit.

Diese vom Arbeitskreis „Erwerbstätigenrechnung der Länder“ (AK ETR) ermittelten Zahlen beruhen auf dem Berechnungsstand des Statistischen Bundesamtes und des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit (BA) vom Februar 2024.

Weitere Informationen und Ergebnisse zum Thema Erwerbstätigkeit können im Internetangebot des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt oder unter www.statistikportal.de abgerufen werden.  

Die lange Zeitreihe oder die Basisdaten zum Thema Erwerbstätigkeit in Sachsen-Anhalt können über die Tabellen zur Erwerbstätigkeit (13311) in der Datenbank GENESIS-Online abgerufen werden.

Pressemitteilung des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt vom 21.03.2024

Interaktive und statische Grafiken

Aktuelle Berichte

  • Arbeitsmarkt: 2022
  • Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte: 2023
  • Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Entwicklungsreihen: 2022
  • Pendlerströme der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten: 2023
  • Erwerbstätige am Arbeitsort, Standard-Arbeitsvolumen und Vollzeitäquivalente nach Kreisen: 1991 - 2022
  • Erwerbstätige am Arbeitsort und Arbeitsvolumen nach Wirtschaftszweigen: 1991 - 2023

Link zu allen Berichten zu Erwerbstätigenrechnung

Aktuelle Tabelle