Menu
menu

Steuern

Steuern sind die anteilig wichtigste Einnahmequelle des Staates und damit auch des Landes Sachsen-Anhalt. Fast alle Menschen in Sachsen-Anhalt zahlen Steuern. Auch ein Unternehmen muss Steuern zahlen. Die Steuerstatistiken geben einen Überblick über die Entstehung der Steuern. Die hier abgebildeten Ergebnisse tragen dazu bei,  einen Überblick über die zur Aufgabenerfüllung des Landes zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel zu erhalten.

Im Rahmen von Gesetzgebungsverfahren  und zur Ermittlung von Gesetzesfolge- abschätzungen dienen sie als Berechnungsgrundlage für Steuerschätzungen sowie Haushaltplanungen des Landes.  Als verlässliche Datengrundlage kann hier nur die amtliche Statistik zu Grunde gelegt werden.

Das deutsche Steuersystem lässt viele Möglichkeiten zur Abbildung oder Einteilung der vorhandenen Steuergesetze zu. So können zum einen nur Steuerobjekte als Kriterium, wie beispielsweise der Arbeitnehmer bei der Lohnsteuer (=Einkommensteuer) oder der Gewerbebetrieb bei der Gewerbesteuer betrachtet werden. Ebenso ist aber auch eine Einteilung nach Ertragshoheit möglich, da heißt eine Darstellung wem (Bund, Land oder Gemeinde) die erzielten Einnahmen zur weiteren Verwendung im Rahmen der Aufgabenerledigung gemäß Artikel 106 Grundgesetzes zustehen.

Auf den folgenden Internetseiten möchten wir einen kleinen Ausblick über die für Sachsen-Anhalt erstellten Steuerstatistiken geben. Dabei handelt es sich um diejenigen Statistiken, welche nach dem Bundesstatistikgesetz i.V.m. mit dem Steuerstatistikgesetz dezentral in unserem Haus aufbereitet werden müssen, dass betrifft die:

  • Lohn- und Einkommensteuerstatistik
  • Statistik der Personengesellschaften und Gemeinschaften
  • Körperschaftsteuerstatistik
  • Umsatzsteuerstatistik der Voranmeldung
  • Umsatzsteuerstatistik der Veranlagung
  • Gewerbesteuerstatistik
  • Erbschaft- und Schenkungsteuerstatistik
  • Lohnsteuerzerlegung. 

Ergänzend dazu existieren noch eine Vielzahl von weiteren Steuerstatistiken (Stromsteuer, Biersteuer, Tabaksteuer, usw.) deren Aufbereitung allerdings ausschließlich auf Bundesebene vorgenommen wird.

Pressemitteilungen

363 806 Rentenbeziehende in Sachsen-Anhalt hatten 2019 zusätzliche Einkünfte

In Sachsen-Anhalt erzielten 2019 insgesamt 363 806 Personen neben Einnahmen aus Renten oder Pensionen auch Überschuss- und/oder Gewinneinkünfte. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, waren das 20,8 % aller mit Einkünften in der Lohn- und Einkommensteuerstatistik mit Rentenbezugsmitteilungen nachgewiesenen Personen (1 749 275). Darunter gab es 273 918 Personen im Alter von 65 Jahren und älter, die als Altersrentnerinnen und -rentner auch Nebeneinkünfte generierten.

Insgesamt erzielten die Personen ab einem Alter von 65 Jahren Einnahmen aus Renten, Pension sowie Überschuss- und Gewinneinkünften von zusammen 6,45 Mrd. EUR. Der überwiegende Teil (84,3 % bzw. 5,43 Mrd. EUR) resultiert dabei aus den Rentenleistungen. Daneben erzielten die Rentenempfangenden dieser Altersgruppe vorwiegend Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit. 19 733 Personen waren 2019 als abhängig Beschäftigte aktiv und erzielten 0,26 Mrd. EUR an Einkünften aus dieser Tätigkeit. Weit mehr Rentenbeziehende ab 65 Jahren generierten zusammen 0,13 Mrd. EUR Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung. 35 209 Personen wiesen entsprechende Einkünfte in ihrer Steuererklärung aus. Auch Einkünfte aus Gewerbebetrieb in Höhe von insgesamt 0,18 Mrd. EUR wurden von 12 979 Personen ab 65 Jahren als zusätzliche Einkunftsart erklärt. Zudem wurden von 12 900 Personen ab 65 Jahren in der Einkommensteuererklärung Einkünfte aus Kapitalvermögen ausgewiesen.

Die in der Einkommensteuerstatistik mit Rentenbezugsmitteilungen enthaltenen 89 888 Personen unter 65 Jahren, die Rentenleistungen bezogen, erzielten zusammen 2,0 Mrd. EUR Einkünfte. Der Anteil der Rentenleistungen betrug mit 0,89 Mrd. EUR weniger als die Hälfte ihrer Einkünfte insgesamt. 52 160 Rentenbeziehende unter 65 Jahren erzielten daneben auch Einkünfte aus nichtselbstständiger Tätigkeit von zusammen 0,92 Mrd. EUR. Der Anteil der Personen mit zusätzlichen Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit nimmt mit steigendem Alter stetig ab. Wiesen bei den unter 45-jährigen Rentenempfangenden noch 83,4 % zusätzlich Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit nach, waren es bei den 60- bis unter 65-jährigen noch 56,0 %, bei den
65- bis unter 70-jährigen nur noch 13,7 %.

Die Zahlen basieren auf den Ergebnissen der Lohn- und Einkommensteuerstatistik verknüpft mit den Rentenbezugsmitteilungen 2019 für Personen, die neben Rentenleistungen auch andere Einkünfte erzielten.

Weitere Informationen zum Thema Steuern finden Sie im Internetangebot des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt.

Pressemitteilung des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt vom 12.06.2024

Aktuelle Berichte

  • Umsätze und ihre Besteuerung: Ergebnisse der Umsatzsteuerstatistik; Voranmeldungen: 2021
  • Umsätze und ihre Besteuerung: Ergebnisse der Umsatzsteuerstatistik; Veranlagungen: 2019
  • Einkommen der Körperschaftsteuerpflichtigen und die Besteuerung; Körperschaftsteuerstatistik: 2018
  • Das lohn- und einkommensteuerpflichtige Einkommen und seine Besteuerung: Ergebnisse der Lohn- und Einkommensteuerstatistik: 2019
  • Gewerbesteuerpflichtige, Besteuerungsgrundlagen und Steuermessbeträge: 2019
  • Ergebnisse der Erbschaft- und Schenkungsteuerstatistik: 2022
  • Ergebnisse der Statistik über Personengesellschaften und Gemeinschaften: 2018

Link zu allen Berichten

Aktuelle Tabelle

Tabellen zu öffentlichen Finanzen, Steuern und Personal im öffentlichen Dienst

Statistische Berichte zu öffentlichen Finanzen, Steuern und Personal im öffentlichen Dienst