Menu
menu

Bautätigkeit und Wohnen

Daten zu diesem Themenbereich werden im Rahmen der Bautätigkeitsstatistik erhoben. Diese beinhalten die Baugenehmigungen und die Baufertigstellungen, die Bauabgänge, die Fortschreibung des Wohngebäude- und Wohnungsbestandes und den Bauüberhang am Jahresende.

Die Statistiken über die Baugenehmigungen, die Baufertigstellungen und den Bauüberhang dienen der Beurteilung der konjunkturellen Lage des Baumarktes. Die Fortschreibung des Wohngebäude- und Wohnungsbestandes stellt keine eigenständige Erhebung dar. Die Daten werden aus vorhandenen statistischen Daten, jeweils zum Jahresende mit Hilfe der Baufertigstellungen und Bauabgänge, ermittelt.

Zahlen auf einen Blick

Bestand an Wohngebäuden2017
Wohngebäude

574 780

Wohnungen

1 252 783

Wohnfläche in 1 000 qm100 722

Alle Tabellen zum Thema Bautätigkeiten und Wohnen

Aktuelle Publikation

Kurz und Knapp

Entwicklung des Wohnungsmarktes in Sachsen-Anhalt zwischen 2014 und 2018

Zwischen 2014 und 2018 stieg die Anzahl unbewohnter Wohnungen von 167 000 auf 191 000. 2018 betrug die Leerstandsquote 15 %. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, nahm bei einem leichten Rückgang der Gesamtbevölkerung (-1 %) der Wohnungsleerstand um 15 % deutlich zu.

In Sachsen-Anhalt entwickelten sich die Wohnungsmärkte in den einzelnen Teilräumen zwischen 2014 und 2018 unterschiedlich. Die Bevölkerungen der beiden größten Städte des Landes Halle (Saale) und Landeshauptstadt Magdeburg wuchsen zwischen 2014 und 2018 jeweils um ca. 3 %. Gleichzeitig stieg in diesen beiden kreisfreien Städten der Leerstand auf dem Wohnungsmarkt an. In Halle (Saale) wuchs der Leerstand um 9 % auf 25 000 unbewohnte Wohnungen, in der Landeshauptstadt Magdeburg stieg der Leerstand um 16 % auf 21 000 unbewohnte Wohnungen. Somit lagen die Leerstandsquoten 2018 in Halle (Saale) bei 18 % und in der Landeshauptstadt Magdeburg bei 15 %.

In den restlichen Teilräumen Sachsen-Anhalts sank die Bevölkerung zwischen 2014 und 2018 um 1 % (Landkreise Börde und Saalekreis) bis 4 % (Mansfeld-Südharz). Zumeist ging damit eine Erhöhung der Leerstandsquoten einher. 2018 verzeichneten die Landkreise Anhalt-Bitterfeld, der Burgenlandkreis sowie der Landkreis Stendal mit jeweils 18 % die höchsten Leerstandsquoten. Im Gegenteil dazu gab es trotz Bevölkerungsverlusten in der kreisfreien Stadt Dessau-Roßlau sowie im Landkreis Börde einen leichten Rückgang der Leerstände. So lagen 2018 die Leerstandsquoten in diesen Landkreisen mit 15 % bzw. 13 % unter den Werten von 2014.

Sachsen-Anhalts Bevölkerung altert und schrumpft. 2018 kamen in Sachsen-Anhalt im Durchschnitt 46 über 65-Jährige auf 100 Menschen im Alter von 20 bis 64 (Altenquotient). Für die Senioren und Seniorinnen im Land kann die Ausstattung des Wohnungsbestandes mit bestimmten Merkmalen der Barrierereduktion wichtig sein. So waren in 35 % aller bewohnten Wohnungen in Sachsen-Anhalt bereits alle Räume stufenlos erreichbar, sie erfüllten also ein wichtiges Merkmal der Barrierereduktion.

Auch bei diesem Indikator zeigten sich deutliche regionale Unterschiede in Sachsen-Anhalt. Die beiden kreisfreien Städte Landeshauptstadt Magdeburg und Halle (Saale) hatten bei unterdurchschnittlichen Altenquotienten von 41 bzw. 42 über 65-Jährigen pro 100 Personen der Altersgruppe 20 bis 64 einen deutlich überdurchschnittlichen Ausstattungsgrad an Wohnungen mit stufenlos erreichbaren Räumen (56 % in Magdeburg, 51 % in Halle (Saale)). Die 5 Landkreise Börde, Altmarkkreis Salzwedel, Jerichower Land, Stendal sowie der Saalekreis lagen sowohl hinsichtlich des Altenquotienten als auch des Anteils barrierereduzierter Wohnungen unter dem Landesdurchschnitt. Eine 3. Gruppe bestehend aus der kreisfreien Stadt Dessau-Roßlau, dem Salzlandkreis und dem Burgenlandkreis wies bei überdurchschnittlichem Altenquotienten einen durchschnittlichen bis überdurchschnittlichen Ausstattungsgrad an Wohnungen mit stufenlos erreichbaren Räumen auf. Die 4. Gruppe der Landkreise Anhalt-Bitterfeld, Mansfeld-Südharz, Harz sowie Wittenberg war hingegen durch überdurchschnittliche Altenquotienten bei gleichzeitig unterdurchschnittlicher Ausstattung des Wohnungsmarktes mit stufenlosen Wohnungen gekennzeichnet.

Weitere Informationen finden Sie in der Gemeinschaftsveröffentlichung vom Statistischen Bundesamt und den Statistischen Landesämtern zum Zusatzprogramm Wohnen des Mikrozensus 2018.

Am Mittwoch, den 4. Dezember 2019 findet im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin zum Thema Wohnen eine gemeinsame Pressekonferenz der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder statt, vertreten durch das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg und dem Statistischen Bundesamt.

Einen Link zum Livestream finden Sie Uhr hier:
https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressekonferenzen/2019/Wohnen/wohnen-einladung.html?nn=238906

Pressemitteilung des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt vom 04.12.2019

 

Grafiken

Baugenehmigungen im Wohn- und Nichtwohnbau nach Monaten

Monat

alle Baumaßnahmen

Errichtung neuer Gebäude

Gebäude/
Bau-
maßnahme

Woh-
nungen

Wohn-
fläche

Nutz-
fläche

Gebäude

Woh-
nungen

Wohn-
fläche

Nutz-
fläche

Anzahl

100 qm

Anzahl

100 qm

Jahr 2016

Januar

 386

 544

 563

 781

 265

 429

 465

 804

Februar

 335

 298

 402

 343

 239

 239

 313

 280

März

 410

 366

 462

 344

 269

 323

 398

 303

April

 365

 384

 420

 633

 233

 301

 342

 637

Mai

 411

 289

 352

1 158

 282

 282

 327

1 171

Juni

 479

 487

 597

 448

 308

 396

 463

 475

Juli

 435

 396

 447

 389

 286

 358

 367

 429

August

 466

 441

 527

 705

 317

 346

 410

 465

September

 413

 499

 548

 433

 246

 373

 399

 389

Oktober

 342

 327

 424

 220

 221

 285

 317

 243

November

 344

 288

 379

 286

 219

 252

 319

 293

Dezember

 423

 413

 450

 700

 249

 250

 311

 747

Jahr 2017

Januar

 310

 288

 319

1 388

 184

 243

 265

1 382

Februar

 348

 344

 363

 735

 228

 307

 302

 722

März

 401

 442

 476

 438

 284

 369

 392

 444

April

 319

 519

 535

 446

 225

 427

 427

 471

Mai

 515

 352

 426

 464

 380

 303

 355

 448

Juni

 428

 655

 508

 449

 279

 386

 394

 475

Juli

 434

 364

 474

 379

 273

 286

 354

 758

August

 404

 612

 544

 905

 253

 351

 412

1 002

September

 351

 424

 458

 259

 238

 300

 360

 314

Oktober

 342

 328

 394

 215

 206

 259

 314

 253

November

 362

 369

 406

 400

 227

 320

 322

 358

Dezember

 390

 544

 557

1 018

 269

 492

 501

1 023

Jahr 2018

Januar

 350

 273

 356

1 399

 226

 274

 307

1 389

Februar

 348

 451

 480

 312

 221

 301

 345

 341

März

 314

 254

 331

 222

 199

 257

 291

 184

April

 290

 242

 292

 440

 177

 192

 234

 435

Mai

 461

 455

 488

 504

 323

 392

 436

 477

Juni

 482

 475

 532

 679

 304

 402

 438

 650

Juli

 400

 298

 382

 439

 242

 250

 318

 384

August

 304

 290

 341

 422

 200

 236

 277

 406

September

 452

 775

 765

 613

 304

 631

 620

 613

Oktober

 385

 408

 496

 336

 252

 397

 430

 337

November

 363

 186

 292

 337

 220

 174

 231

 332

Dezember

 435

 467

 538

 633

 323

 364

 407

 733

Jahr 2019

Januar

 363

 435

 431

 502

 240

 319

 317

 357

Februar

 382

 178

 314

 567

 257

 309

 355

 471

März

 346

 403

 489

2 323

 224

 303

 381

2 372

April

 374

 468

 517

 588

 245

 350

 398

 638

Mai

 402

 302

 397

 426

 282

 273

 346

 431

Juni

 394

 280

 404

 457

 234

 255

 326

 464

Juli

 393

 419

 446

 596

 242

 272

 305

 633

August

 416

 613

 664

 595

 265

 493

 542

 612

September

 432

 466

 558

 277

 306

 317

 393

 357

Oktober

 313

 539

 502

 283

 210

 479

 436

 296

November

 433

 437

 539

 326

 258

 437

 432

 331

Zum Seitenanfang

Aktuelle Tabellen