Handwerk

Handwerk

Als Handwerksunternehmen werden juristisch selbstständige Personen und Personengesellschaften bezeichnet, die in die Handwerksrolle Teil A eingetragen sind. Diese Handwerksrolle wird von den Handwerkskammern geführt.

Zahlen auf einen Blick

Zulassungsfreies Handwerk2015
Tätige Personen24 369
Gesamtumsatz 
in 1 000 EUR

1 094 317

Umsatz je tätige Person in EUR44 906



Kurz und Knapp

Meister machen den Unterschied

Im Jahr 2016 gab es in Sachsen-Anhalt 16 745 aktive zulassungspflichtige und zulassungsfreie Handwerksunternehmen mit insgesamt 138 602 tätigen Personen und einem Jahresumsatz von 12,8 Mrd. EUR. Der Umsatz je tätiger Person belief sich auf 92 628 EUR. Von den Personen insgesamt waren 11 936 geringfügig entlohnte Beschäftigte, was einem Anteil von 8,6 % entsprach. Diese Daten ermittelte das Statistische Landesamt im Rahmen der jährlichen Registerauswertung zu Handwerksunternehmen.

Im zulassungspflichtigen Handwerk - also bei Berufen, die grundsätzlich der Meisterpflicht unterliegen - war der Umsatz je tätiger Person mit 102 299 EUR mehr als doppelt so hoch wie im zulassungsfreien Handwerk, in dem dieser Wert 46 799 EUR betrug. Die durchschnittliche Betriebsgröße ist mit 9 Personen je Unternehmen im zulassungspflichtigen Handwerk etwas größer als im zulassungsfreien Handwerk mit 7 Personen. Gravierend fiel der Unterschied beim Anteil der geringfügig entlohnten Beschäftigten aus: Während dieser Anteil im zulassungspflichtigen Handwerk 6,3 % betrug, lag er in den zulassungsfreien Gewerben bei 19,7 %.

Weitere ausführliche Darstellungen beispielsweise nach Gewerbezweigen, Beschäftigten- und Umsatzgrößenklassen und mit ausführlichen methodischen Erläuterungen  werden in einem demnächst erscheinenden gesonderten Statistischen Bericht des Statistischen Landesamtes erfolgen. Darüber hinaus finden sich einige ausgewählte Tabellen – auch mit Regionaldaten - ab sofort im Internetangebot des Statistischen Landesamtes.

Pressemitteilung des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt vom 19.10.2018

Umsätze von Sachsen-Anhalts Handwerkern stiegen im 2. Quartal weiter

Im 2. Quartal 2018 erzielten Sachsen-Anhalts Handwerker ein Umsatzplus von 4,6 % gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Die Beschäftigtenzahl lag zur Jahresmitte nahezu auf dem Niveau des Vorjahres (-0,1 %). Diese Aussagen traf das Statistische Landesamt anhand aktueller Auswertungen für das zulassungspflichtige Handwerk.

Dabei verlief die Entwicklung in den Gewerbegruppen unterschiedlich. Ein überdurchschnittliches Umsatzwachstum gegenüber dem Vergleichszeitraum 2017 wiesen die Handwerke für den gewerblichen Bedarf (+7,7 %) sowie das Kraftfahrzeuggewerbe (+7,0 %) auf. Die anhaltend gute Konjunkturlage im Bau schlug sich entsprechend in den Umsätzen nieder: sowohl im Bauhauptgewerbe (+3,8 %) als auch im Ausbaugewerbe (+4,0 %) wurden höhere Umsätze als im Vergleichszeitraum registriert. Weiterhin wiesen die Gesundheitsgewerbe ein Umsatzplus auf (+2,5 %).

 

Ein leichtes Minus verbuchten die Handwerke für den privaten Bedarf mit -0,3 %. Im Lebensmittelgewerbe setzte sich der Umsatzrückgang mit -4,7 % wie schon in den vorhergehenden Quartalen fort. 

 

Weitere Informationen zu allen Gewerbegruppen finden sich im Internetangebot des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt.

Kurzlink: http://goo.gl/MFwXYM 

 

Pressemitteilung des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt vom 13.09.2018

Sachsen-Anhalts Handwerker steigern Umsätze weiter

Im I. Quartal 2018 erzielten Sachsen-Anhalts Handwerker ein Umsatzplus von 3,3 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Die Beschäftigtenzahl lag Ende März leicht unter dem Niveau des Vorjahres (- 0,4 %). Diese Aussagen traf das Statistische Landesamt anhand aktueller Auswertungen für das zulassungspflichtige Handwerk.

 

Dabei verlief die Entwicklung in den Gewerbegruppen unterschiedlich. Ein besonders starkes Umsatzwachstum gegenüber dem Vergleichszeitraum 2017 wiesen die Handwerke für den privaten Bedarf (+ 7,2 %) sowie das Bauhauptgewerbe (+ 7,1 %) auf. Auch das Kraftfahrzeuggewerbe (+ 3,6 %) und das Ausbaugewerbe (+ 3,5 %) verbuchten eine positive Entwicklung.

 

Die anderen Gewerbegruppen schwächelten in den ersten 3 Monaten bei der Umsatzentwicklung: Gesundheitsgewerbe (- 0,6 %), Lebensmittelgewerbe (- 0,8 %) und Handwerke für den gewerblichen Bedarf (- 0,9 %) lagen jeweils unter den Werten des Vorjahres.

 

Weitere Informationen zu allen Gewerbegruppen finden Sie im Internetangebot des Statistischen Landesamtes.

 

Kurzlink: http://goo.gl/MFwXYM

 

Pressemitteilung des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt vom 11.06.2018

Aktuelle Publikation

Tätige Personen, Umsatz im Handwerk

Aktuelle Tabellen

Messzahlen des zulassungspflichtigen Handwerks in Sachsen-Anhalt nach Quartalen

Quartal

Beschäftigte
am Quartalsende

Umsatz

Messzahl
30.09.09=100

Messzahl
VJD2 2009=100

I/2010

94,8

72,9

II/2010

97,7

98,0

III/2010

99,9

106,4

IV/2010

96,3

113,8

I/2011

96,3

83,1

II/2011

98,3

104,5

III/2011

100,4

110,6

IV/2011

97,3

120,9

I/2012

96,2

83,9

II/2012

97,6

99,8

III/2012

99,4

103,2

IV/2012

95,9

109,4

I/2013

93,9

75,5

II/2013

96,7

96,0

III/2013

98,4

107,2

IV/2013

94,9

112,5

I/2014

94,8

83,4

II/2014

96,2

98,6

III/2014

97,5

105,2

IV/2014

94,1

113,4

I/2015

93,6

82,7

II/2015

94,7

99,4

III/2015

96,1

106,6

IV/2015

93,5

114,1

I/2016

93,5

83,8

II/2016

94,5

104,3

III/2016

96,5

107,5

IV/2016

93,9

114,6

I/2017

93,9

88,2

II/2017

94,5

106,0

III/2017

96,1

111,1

IV/2017

93,9

119,4

I/20181

93,6

91,2

1 vorläufige Ergebnisse

VJD= Vierteljahresdurchschnitt