Menu
menu

Mikrozensus

Der Mikrozensus stellt Daten zur Bevölkerungsstruktur sowie zur wirtschaftlichen und sozialen Lage der Bevölkerung bereit. Mit Informationen zu Familie und Lebenspartnerschaft, Arbeitsmarkt und Erwerbstätigkeit, Beruf und Ausbildung hat sich der Mikrozensus zu einer wichtigen Datenquelle entwickelt. Genutzt werden die Statistiken von Verantwortlichen aus Parlamenten und Verwaltung, von der Wissenschaft wie auch der breiten Öffentlichkeit.

Erfasst werden diese Informationen in der jährlichen, gesetzlich vorgeschriebenen Haushaltsbefragung, dem Mikrozensus. Ihr Haushalt wurde ausgewählt? Unsere geschulten Interviewer/-innen unterstützen Sie bei der Befragung. Oder möchten Sie selbst als Interviewer tätig werden? Wir informieren Sie über Ihre Möglichkeiten.

Zahlen auf einen Blick

Einpersonenhaushalte 2019
Gesamt weiblich

255 400

darunter 65 und älter 142 700
Gesamt männlich 238 500
darunter 65 und älter 48 600

Aktuelle Publikation

Kurz und Knapp

Der Mikrozensus 2021 startet, das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt befragt 12 000 Haushalte

Wussten Sie, dass es 2019 in Sachsen-Anhalt 494 000 Einpersonenhaushalte gab? Zeitgleich wurden im Rahmen des Mikrozensus aber auch 22 300 Haushalte mit 5 und mehr Personen gezählt. Beide Zahlen sind im Vergleich zum Vorjahr gestiegen (Einpersonenhaushalte: +11 200, Haushalte mit 5 und mehr Personen: + 200).

Diese und viele weitere Angaben stammen aus dem Mikrozensus, der jährlichen repräsentativen Haushaltsbefragung in Deutschland. Auch und gerade während der Corona-Pandemie liefert der Mikrozensus wichtige soziodemographische Strukturinformationen zur Bevölkerung.

Die Befragung erstreckt sich gleichmäßig über das gesamte Jahr. Insgesamt werden etwa 12 000 Haushalte interviewt. Seit Jahresbeginn 2021 erhalten ausgewählte Haushalte Sachsen-Anhalts Post vom Statistischen Landesamt. Mit diesen Briefen wird die Befragung durch Erhebungsbeauftragte angekündigt.

Die Befragung findet je nach aktueller Pandemie-Situation als persönliches Gespräch oder als Telefoninterview mit der/dem Erhebungsbeauftragten statt. Der Haushalt kann den Erhebungsbogen auch selbst ausfüllen und direkt an das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt senden, die Auskünfte online erteilen (nach Zustellung von Zugangsdaten) oder ein Telefoninterview mit dem Statistischen Landesamt Sachsen-Anhalt durchführen.

Die Erhebungsbeauftragten sind zu strikter Verschwiegenheit und Geheimhaltung verpflichtet. Alle erhobenen Einzelangaben unterliegen nach den gesetzlichen Bestimmungen der Geheimhaltungspflicht und werden weder an Dritte weitergegeben noch veröffentlicht. Sie dienen ausschließlich der Hochrechnung zu Landes- bzw. Regionalergebnissen. Die Auskünfte werden nach Eingang der Unterlagen im
Statistischen Landesamt anonymisiert. Rechtsgrundlage der Erhebung ist das vom Deutschen Bundestag am 7. Dezember 2016 beschlossene Mikrozensusgesetz (BGBl. I S. 2826).

Der geringste Zeitaufwand für den ausgewählten Haushalt entsteht, wenn die Fragen gegenüber der/dem Erhebungsbeauftragten mündlich bzw. telefonisch beantwortet werden. Die Kontaktdaten der/des jeweils zuständigen Erhebungsbeauftragten sind dem Ankündigungsschreiben zur Befragung zu entnehmen.

Grundlage für persönliche Befragungen bildet die zum Zeitpunkt der Befragung gültige SARS-CoV-2-EindV des Landes Sachsen-Anhalt.

Das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt bittet alle Haushalte, die im Verlaufe des Jahres 2021 ein Schreiben des Amtes in ihren Briefkästen finden, die Arbeit der Erhebungsbeauftragten und des Statistischen Landesamtes zu unterstützen.

Der Mikrozensus wird seit 1957 jedes Jahr bei einem Prozent aller Haushalte im gesamten Bundesgebiet durchgeführt. Es handelt sich um eine sogenannte Flächenstichprobe, das heißt, es werden nach einem statistisch-mathematischem Zufallsverfahren Straßenzüge bzw. Gebäude ausgewählt. Die Haushalte, die in diesen Gebäuden wohnen, werden bis zu 4-mal in 5 aufeinanderfolgenden Jahren befragt. In den Folgejahren wird zur Entlastung der Befragten jeweils 1/4 der Haushalte durch andere ersetzt.

Es werden Daten über die Bevölkerungsstruktur, die wirtschaftliche und soziale Lage der Bevölkerung sowie über Familien, Haushalte und den Arbeitsmarkt erhoben. Integriert in den Mikrozensus ist die Erhebung über den Arbeitsmarkt für alle Mitgliedstaaten der EU.

Die Informationen sind Grundlage für gesetzliche und politische Entscheidungen. Der Mikrozensus ist für viele Sachfragen im Bereich Haushalt und Familie die einzige statistische Informationsquelle.

Die Qualität der Ergebnisse hängt dabei von der Einhaltung der repräsentativen Auswahl ab. Deshalb besteht für alle betreffenden Haushalte und Personen nach § 13 des Mikrozensusgesetzes in Verbindung mit § 15 des Bundesstatistikgesetzes für den überwiegenden Teil der Fragen Auskunftspflicht. Pflicht ist die vollständige und wahrheitsgemäße Beantwortung der Fragen.

Pressemitteilung des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt vom 21.01.21

Grafiken

Aktuelle Tabellen

Familien nach Familientyp seit 1991

Lebensformen1, 2, 3

1991

1995

1999

2001

2003

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018

Anzahl in 1000

Lebensformen ohne Kinder

Ehepaare

 317,1

 326,6

 329,3

 340,6

 333,3

 329,6

 334,1

 337,3

 337,4

 344,6

 345,5

 340,9

 343,3

 331,2

 330,3

 337,0

 331,1

 334,6

 330,9

Lebensgemeinschaften

.

.

 43,2

 44,9

 46,7

 42,0

 43,7

 45,0

 47,2

 52,7

 51,7

 54,9

 57,0

 57,2

 60,7

 61,0

 57,1

 52,1

 52,5

Alleinstehende

 301,7

 309,0

 326,5

 337,4

 327,9

 461,4

 478,7

 484,0

 503,5

 501,3

 513,4

 509,8

 508,8

 495,4

 508,8

 516,5

 541,3

 539,3

 523,3

Lebensformen mit Kindern (Familien)

Ehepaare            

mit ledigen Kindern

 416,6

 361,3

 314,8

 284,0

 271,5

 251,6

 237,4

 225,5

 213,3

 197,5

 185,9

 179,2

 172,4

 162,1

 156,4

 152,3

 145,2

 142,6

 145,7

mit 1 Kind

 206,3

 188,6

 166,6

 157,5

 158,2

 152,3

 146,7

 142,3

 137,6

 128,1

 117,4

 115,4

 110,8

 100,6

 93,8

 94,0

 86,3

 81,6

 79,3

mit 2 Kindern

 177,2

 145,0

 122,0

 105,3

 94,0

 82,5

 74,6

 69,7

 63,7

 57,6

 56,9

 52,7

 49,9

 51,3

 51,1

 45,3

 46,1

 47,9

 50,5

mit 3 und mehr Kindern

 33,1

 27,7

 26,2

 21,2

 19,3

 16,8

 16,0

 13,4

 12,1

 11,8

 11,5

 11,1

 11,7

 10,2

 11,5

 12,9

 12,8

 13,1

 15,9

Lebens-
gemein-
schaften

mit ledigen Kindern

.

.

 37,9

 40,8

 40,2

 44,5

 44,6

 45,9

 46,0

 45,8

 45,2

 48,3

 47,7

 53,7

 48,4

 47,9

 52,3

 55,2

 49,0

mit 1 Kind

.

.

 26,3

 28,2

 26,6

 28,2

 30,9

 29,7

 30,8

 32,4

 31,9

 34,3

 32,5

 36,6

 30,2

 30,3

 34,5

 34,9

 31,7

mit 2 Kindern

.

.

(9,2)

 10,0

 10,9

 12,6

 11,3

 12,9

 12,4

 11,2

 11,9

 11,8

 12,9

 13,9

 15,2

 14,8

 15,0

 16,6

 14,3

mit 3 und mehr Kindern

.

.

/

/

/

/

/

/

/

/

/

/

/

/

/

/

/

/

/

Allein-
erziehende         

mit ledigen Kindern

 112,8

 125,1

 126,9

 132,3

 130,8

 89,9

 93,6

 92,0

 90,8

 92,6

 87,2

 84,2

 82,1

 82,0

 81,1

 80,6

 80,5

 78,9

 76,7

mit 1 Kind

 80,7

 86,5

 89,7

 92,2

 93,3

 64,5

 68,3

 67,1

 68,6

 68,4

 64,7

 61,6

 62,7

 62,1

 61,1

 60,8

 58,3

 56,3

 54,4

mit 2 Kindern

 26,3

 30,9

 29,1

 32,1

 30,8

 19,9

 20,8

 20,5

 18,0

 20,5

 17,8

 17,7

 14,9

 16,6

 16,0

 16,9

 16,5

 17,2

 17,6

mit 3 und mehr Kindern

(5,8)

(7,8)

(8,2)

(8,1)

(6,7)

(5,6)

/

/

/

/

/

/

/

/

/

/

(5,6)

(5,4)

/

darunter

Allein-
erziehende
Frauen

mit ledigen Kindern

 101,9

 109,9

 108,1

 104,8

 103,2

 79,5

 81,9

 80,3

 81,1

 83,8

 78,2

 74,2

 72,3

 72,2

 71,6

 71,6

 69,4

 68,7

 66,2

mit 1 Kind

 71,3

 74,5

 74,0

 70,8

 71,8

 56,4

 59,5

 57,2

 60,3

 60,5

 57,0

 52,8

 53,9

 53,1

 52,4

 53,2

 49,7

 47,8

 46,0

mit 2 Kindern

 24,9

 28,2

 26,2

 26,6

 25,5

 18,2

 18,4

 19,0

 17,0

 19,7

 16,7

 16,6

 14,1

 15,8

 15,2

 15,5

 14,6

 15,9

 16,0

mit 3 und mehr Kindern

(5,7)

(7,2)

(7,8)

(7,4)

(5,9)

/

/

/

/

/

/

/

/

/

/

/

(5,0)

(5,1)

/

Familien insgesamt

mit ledigen Kindern

 529,4

 486,4

 441,7

 416,3

 402,3

 386,0

 375,6

 363,3

 350,2

 335,9

 318,2

 311,6

 302,2

 297,7

 285,9

 280,7

 278,9

 276,7

 271,3

mit 1 Kind

 287,0

 275,1

 256,3

 249,7

 251,4

 244,9

 246,0

 239,1

 237,0

 228,8

 213,9

 211,4

 206,0

 199,4

 185,2

 185,1

 179,2

 172,9

 165,4

mit 2 Kindern

 203,5

 175,9

 151,0

 137,3

 124,8

 115,0

 106,7

 103,2

 94,1

 89,3

 86,6

 82,2

 77,8

 81,8

 82,3

 77,0

 77,6

 81,7

 82,3

mit 3 und mehr Kindern

 38,9

 35,5

 34,4

 29,3

 26,0

 26,1

 22,9

 21,0

 19,1

 17,8

 17,7

 18,1

 18,5

 16,5

 18,5

 18,7

 22,1

 22,2

 23,6

1 Bevölkerung in Familien/Lebensformen am Hauptwohnsitz

2 ab Mikrozensus 2011 mit neuen Hochrechnungsfaktoren für die Bevölkerung auf Basis des Zensus 2011

3 ab Mikrozensus 2005 Einführung des Nachweises von Lebensformen (Lebensformenkonzept), Familienbegriff wurde neu definiert (kindbezogener Familienbegriff)