Menu
menu

Eheschließungen und Ehescheidungen sowie Lebenspartnerschaften

Sowohl Deutsche als auch Ausländer, die im Bundesgebiet heiraten, werden nach dem Eheschließungsort erfaßt. 

Die Statistik der Ehelösungen umfasst die rechtskräftigen Beschlüsse in Ehesachen vor den Familiengerichten. Das sind durch richterlichen Beschluss (vor 2009: durch Urteil) abgeschlossene Verfahren zur Scheidung oder zur Aufhebung einer Ehe.

Die Statistik der Aufhebung von Lebenspartnerschaften wurde 2014 eingeführt und stellt die rechtskräftigen Beschlüsse vor den Familiengerichten dar.

Zahlen auf einen Blick

Stand 2019
Ehe-
schließungen
10 217
Ehe-
scheidungen
 3 546
Ehe-
scheidungen
je 100 Ehe-
schließungen
    34,7



Aktuelle Publikation

Kurz und Knapp

Hochzeiten am Valentinstag

Im Februar 2020 ließen sich nach vorläufigen Angaben 593 Paare in Sachsen-Anhalt trauen. Der Valentinstag ist jedes Jahr einer der heiratsfreudigsten Tage des Monats. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, gaben sich am 14. Februar 2020 insgesamt 70 Paare das Ja-Wort. Mit 12 % aller im Februar geschlossenen Ehen war dieser Tag jedoch nur der zweitbeliebteste Hochzeitstag des Monats.

Einen regelrechten Ansturm auf die Standesämter gab es am 20.02.2020, als 181 Paare heirateten. Das waren 31 % aller Eheschließungen des Monats Februar. Eine weitere einprägsame Zahlenkombination war der 22.02.2020, der 56 Brautpaare in die Standesämter lockte.

2020 war wieder ein Schaltjahr, in dem es einen 29. Februar gab. Dieses Datum war bei 42 Brautpaaren (7 % aller Hochzeiten des Monats) ebenfalls begehrt. In den Schaltjahren 2016 und 2012 heirateten am 29.2. jeweils 40 Paare. Das waren 11 bzw. 12 % aller Eheschließungen im Februar. 2008 gaben sich 61 Verliebte das Ja-Wort. Das entsprach einem Anteil von 16 % aller Trauungen im Februar.

Pressemitteilung des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt vom 12.02.2021

Grafiken

Aktuelle Tabellen

Eheschließungen und Ehescheidungen seit 1980

Jahr

Ehe-
schließungen

Ehe-
scheidungen

Ehescheidungen
 je 100 Ehe-
schließungen

1980

 25 923

 8 482

 32,7

1985

 23 740

 9 191

 38,7

1990

 18 393

 5 990

 32,6

1995

 9 667

 3 867

 40,0

2000

 10 310

 5 823

 56,5

2001

 9 359

 5 829

 62,3

2002

 9 274

 5 838

 63,0

2003

 9 314

 5 863

 62,9

2004

 10 748

 5 866

 54,6

2005

 10 980

 5 227

 47,6

2006

 10 114

 5 097

 50,4

2007

 10 117

 4 924

 48,7

2008

 10 515

 4 994

 47,5

2009

 10 346

 4 729

 45,7

2010

 10 453

 4 500

 43,0

2011

 10 264

 4 808

 46,8

2012

 10 707

 4 620

 43,1

2013

 10 083

 4 220

 41,9

2014

 10 146

 4 199

 41,4

2015

 10 575

 4 109

 38,9

2016

 10 465

 4 183

 40,0

2017

 10 424

 3 808

 36,5

2018

 11 370

 3 479

 30,6

2019

10 217

3 546

34,7

Zum Seitenanfang