Menu
menu

Bevölkerungsstand

Der Bevölkerungsstand oder Bevölkerungsbestand umfasst die Anzahl der Personen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt in einer bestimmten Region leben. Der Bevölkerungsstand wird im Rahmen einer Volkszählung und als Ergebnis von Bevölkerungsfortschreibungen ermittelt und ist das Ergebnis der natürlichen (Geburten und Sterbefälle) und der räumlichen (Zu- und Abwanderungen) Bevölkerungsbewegung.

Zahlen auf einen Blick

Stand 31.12.2019
Bevölkerung2 194 782
männlich1 079 862
weiblich 1 114 920
Deutsche2 083 117
Ausländer/-innen   111 665



Alle Tabellen zum Thema Bevölkerung

Aktuelle Publikation

Kurz und knapp

Ausländerzahl 2020 um 2,7 % gestiegen

Nach aktuellen Informationen aus dem Ausländerzentralregister lebten am 31.12.2020 insgesamt 119 845 Ausländerinnen und Ausländer in Sachsen-Anhalt. Die Zahl erhöhte sich seit dem Vorjahr um 3 115 Personen. Dies entsprach einem Wachstum von 2,7 %. Damit lebten rund 1,0 % der insgesamt 11 432 460 in Deutschland ansässigen Ausländerinnen und Ausländer in Sachsen-Anhalt.

Die größte Ausländergruppe stellten in den meisten Landkreisen und kreisfreien Städten in Sachsen-Anhalt die insgesamt 23 800 Syrerinnen und Syrer dar. Mehr als die Hälfte von ihnen lebten in den beiden größten Städten des Landes, 7 260 in Halle (Saale) und 5 340 in der Landeshauptstadt Magdeburg. Lediglich im Altmarkkreis Salzwedel, in den Landkreisen Börde, Anhalt-Bitterfeld sowie im Burgenlandkreis bildeten Polinnen und Polen die jeweils größten Ausländergruppen. Ende 2020 lebten insgesamt 11 420 Polinnen und Polen in Sachsen-Anhalt. Sie waren damit die zweitgrößte Gruppe. Auf Platz 3 folgten 8 815 Rumäninnen und Rumänen, gefolgt von 6 020 Afghaninnen und Afghanen sowie 4 190 Russinnen und Russen.

Der Gesamtzuwachs basierte im vergangenen Jahr größtenteils auf einem Wanderungsüberschuss durch Zuwanderung aus dem Ausland (+5 485; 2019: +6 090), während Ausländerinnen und Ausländer innerhalb Deutschlands häufiger aus Sachsen-Anhalt fort- als zuzogen. Zu dem Wanderungsüberschuss aus dem Ausland trugen am stärksten die Syrerinnen und Syrer (+1 135) bei, gefolgt von Rumäninnen und Rumänen (+545), Vietnamesinnen und Vietnamesen (+335) sowie Afghaninnen und Afghanen (+250). Gleichzeitig zogen gerade die Syrerinnen und Syrer häufig in andere Bundesländer fort (-1 155).

Der Geburtenüberschuss der ausländischen Bevölkerung in Sachsen-Anhalt lag 2020 bei +1 560 (2019: +1 610). Hier waren insbesondere die Syrerinnen und Syrer (+625), die Rumäninnen und Rumänen (+150), die Polinnen und Polen (+95) sowie die Afghaninnen und Afghanen (+90) maßgeblich.

Die Anzahl der Ausländerinnen und Ausländer veränderte sich in den verschiedenen Landkreisen und kreisfreien Städten Sachsen-Anhalts zwischen dem 31.12.2019 und dem 31.12.2020 unterschiedlich. Die Spanne reichte von einem Rückgang von 3,1 % im Landkreis Harz bis zu einem Wachstum von 5,3 % im Saalekreis. Neben dem Landkreis Harz schrumpfte die Gruppe der Ausländerinnen und Ausländer lediglich im Landkreis Jerichower Land (-0,8 %). In allen anderen Kreisen gab es einen Zuwachs.

Insgesamt überwogen in der ausländischen Bevölkerung Sachsen-Anhalts mit 58,7 % die Männer. Zudem waren die Ausländerinnen und Ausländer jünger als die Bevölkerung insgesamt. Ihr Durchschnittsalter lag in Sachsen-Anhalt bei 31,1 Jahren (Ausländerinnen 30,5 Jahre; Ausländer 31,6 Jahre). Sie waren damit auch jünger als Ausländerinnen und Ausländer in Deutschland insgesamt (38,0 Jahre). Durchschnittlich hielten sich die in Sachsen-Anhalt ansässigen Ausländerinnen und Ausländer bereits seit 7,6 Jahren im Bundesgebiet auf. 9,5 % von ihnen waren bereits in Deutschland geboren; 44,2 % waren ledig, 27,1 % waren verheiratet, 3,7 % darunter mit einem deutschen Partner oder einer deutschen Partnerin.

Weitere Informationen zum Thema Ausländer finden Sie im Bereich Bevölkerung im Internetangebot des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt.

Hintergrundinformationen: Die Zahlen des Ausländerzentralregisters beruhen auf den Meldungen der örtlichen Ausländerbehörden und werden vom Bundesverwaltungsamt zusammengetragen. Sie werden aus Gründen der Geheimhaltung mit 5er-Rundung veröffentlicht.

Pressemitteilung des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt vom 29.03.2021

Grafiken

Aktuelle Tabellen