Menu
menu

Bevölkerung

Anzahl der Personen, Deutsche und Ausländer, die in der jeweiligen regionalen Einheit ihre alleinige bzw. Hauptwohnung haben. Hauptwohnung ist die vorwiegend benutzte Wohnung des Einwohners, falls dieser mehrere Wohnungen in der Bundesrepublik Deutschland belegt. Nicht zur Bevölkerung gehören die Mitglieder einer ausländischen diplomatischen Mission oder einer ausländischen konsularischen Vertretung mit ihren Familien.

Zahlen auf einen Blick

Stand:31.12.2018
Bevölkerung2 208 321
Lebendgeborene17 410
Gestorbene33 485
Zuzüge über Landesgrenze56 617
Fortzüge über Landesgrenze54 858

Aktuelle Publikation

Kurz und knapp

2,2 Mill. Menschen lebten am 30.06.2019 in Sachsen-Anhalt

Ende Juni 2019 zählte Sachsen-Anhalt 2 200 288 Einwohner/-innen, davon waren 1 117 675 weiblichen und 1 082 613 männlichen Geschlechts. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, verringerte sich die Einwohnerzahl Sachsen-Anhalts im 1. Halbjahr 2019 um 8 033 Personen.

Die Differenz zwischen Lebendgeborenen und Gestorbenen (Geburtendefizit) stellte mit 8 540 Personen die Hauptursache für den Bevölkerungsrückgang dar. Nach vorläufigen Angaben wurden von Januar bis Juni 2019 insgesamt 7 980 Kinder geboren und 16 520 Sterbefälle beurkundet. Außerdem wurden 26 321 Neu-Sachsen-Anhalter/-innen begrüßt, während 25 709 Personen das Bundesland verließen. Der ermittelte Wanderungsgewinn von 612 Personen konnte das Geburtendefizit jedoch nicht kompensieren, folglich verringerte sich die Bevölkerungszahl um 0,4 %. 

Die kreisfreie Stadt Dessau-Roßlau verzeichnete im 1. Halbjahr 2019 den größten Bevölkerungsverlust von 0,7 %, während die Landeshauptstadt Magdeburg und die kreisfreie Stadt Halle (Saale) jeweils einen Bevölkerungsrückgang von 0,4 % verbuchten. Die kreisfreie Stadt Halle (Saale) blieb damit mit 238 367 Einwohnerinnen und Einwohnern die größte Stadt in Sachsen-Anhalt. Die prozentual größten Bevölkerungsverluste in den Landkreisen wurden im Landkreis Harz(0,5 %) und in den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld, Mansfeld-Südharz, Salzlandkreis und im Landkreis Stendal (je 0,4 %) registriert. Den geringsten Verlust verzeichnete der Landkreis Jerichower Land mit 0,1 %.

Von den 218 Gemeinden Sachsen-Anhalts verbuchten 62 Gemeinden im 1. Halbjahr 2019 Bevölkerungsgewinne. Den prozentual größten Zuwachs (2,2 %) registrierte die Gemeinde Burgstall im Landkreis Börde. In 153 Gemeinden verringerte sich die Einwohnerzahl im genannten Zeitraum. Die Gemeinde mit dem größten Rückgang war die Stadt Eckartsberga im Burgenlandkreis mit 3,6 %. In 3 Gemeinden blieb der Bestand unverändert.

Pressemitteilung des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt vom 14.11.2019

Aktuelle Tabellen

Durchschnittliche Lebenserwartung der Frauen

Alter

Durchschnittliche Lebenserwartung im Alter x in Jahren

1991/93

1993/95

1995/97

1997/99

1999/01

2001/03

2003/05

2005/07

2007/09

2010/121

2012/14

2014/16

2016/18

0

 76,80

 77,73

 78,48

 79,42

 80,11

 80,59

 80,96

 81,29

 81,59

 82,19

 82,48

 82,62

82,63

1

 76,24

 77,18

 77,90

 78,79

 79,40

 79,88

 80,22

 80,57

 80,81

 81,39

 81,67

 81,85

81,88

10

 67,43

 68,36

 69,07

 69,95

 70,54

 71,00

 71,36

 71,69

 71,92

 72,48

 72,74

 72,93

72,95

20

 57,64

 58,54

 59,24

 60,12

 60,71

 61,13

 61,50

 61,82

 62,03

 62,56

 62,84

 63,03

63,04

30

 47,88

 48,77

 49,49

 50,33

 50,92

 51,32

 51,68

 51,99

 52,18

 52,70

 52,96

 53,13

53,15

40

 38,31

 39,18

 39,85

 40,65

 41,23

 41,59

 41,94

 42,25

 42,43

 42,91

 43,18

 43,39

43,42

50

 29,12

 29,93

 30,57

 31,26

 31,82

 32,22

 32,55

 32,85

 32,99

 33,46

 33,69

 33,89

33,90

60

 20,44

 21,13

 21,69

 22,32

 22,83

 23,18

 23,49

 23,81

 23,97

 24,48

 24,72

 24,90

24,94

70

 12,83

 13,35

 13,85

 14,33

 14,66

 14,92

 15,13

 15,39

 15,52

 16,06

 16,26

 16,48

16,60

80

 6,94

 7,29

 7,62

 7,89

 8,15

 8,24

 8,25

 8,43

 8,46

 8,82

 8,91

 9,06

9,16

90

 3,45

 3,63

 3,73

 3,84

 4,00

 3,99

 3,68

 3,77

 3,78

 4,12

 4,10

 4,13

4,14

1 Allgemeine Sterbetafel 2010/12 auf Basis des Zensus 2011

Zum Seitenanfang