Menu
menu

Anstieg der Umsätze im Baugewerbe um 12,4 % innerhalb von 5 Jahren

Die 11 448 umsatzsteuerpflichtigen Bauunternehmen in Sachsen-Anhalt erzielten im Jahr 2017 Umsätze aus Lieferungen und sonstigen Leistungen in Höhe von 6,2 Mrd. EUR. Wie das Statistische Landesamtes Sachsen-Anhalt mitteilt, stiegen damit die Umsätze im Baugewerbe innerhalb von 5 Jahren um 0,7 Mrd. EUR bzw. 12,4 % an. Jedes Bauunternehmen erwirtschaftete im Durchschnitt 545 000 EUR Umsatz, damit durchschnittlich 1/5 mehr als noch im Jahr 2013.

Im Rahmen des Umsatzsteuervoranmeldeverfahrens für das Jahr 2017 wurden in Sachsen-Anhalt 11 448 Umsatzsteuerpflichtige (mit Umsätzen über 17 500 EUR) mit Schwerpunkt der wirtschaftlichen Tätigkeit im Baugewerbe nachgewiesen. Der Anteil der Baubetriebe an allen Unternehmen in Sachsen-Anhalt betrug 17,7 %. Mit 6,2 Mrd. EUR Umsatz trugen die Bauunternehmen 9,1 % der insgesamt in Sachsen-Anhalt nachgewiesenen Umsätze.

Die Umsatzsteuer-Vorauszahlungen im Baugewerbe beliefen sich im Jahr 2017 auf 360,8 Mill. EUR. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Umsatzsteuer-Vorauszahlungen um 5,7 % und innerhalb der letzten 5 Jahre um 29,7 % an.

Der Flyer zur Umsatzsteuerstatistik (Voranmeldungen) für das Jahr 2017 gibt einen kurzen Einblick in die Ergebnisse dieser Statistik.

Weitere Informationen zum Thema Steuern finden Sie im Internetangebot des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt.

Zahlen auf einen Blick

Bevölkerung 31.12.2018

2 208 321

Sv-Beschäftigte am Arbeitsort 30.06.2018 799 074
Arbeitslose 2018 88 106