Menu
menu

Zahl der Woche: 16

2020 gaben Haushalte in Sachsen-Anhalt durchschnittlich 16 EUR pro Monat für Zeitungen, Zeitschriften und ähnliches aus, meldet das Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt anlässlich des Welttages der Zeitschriften am 26. November.

Damit bewegten sich diese Ausgaben laut Ergebnissen der Laufenden Wirtschaftsrechnungen privater Haushalte (LWR) etwa auf dem Niveau der neuen Länder und Berlins (15 EUR) und leicht unter dem von Deutschland insgesamt (19 EUR). Der Anteil an den gesamten monatlichen Konsumausgaben belief sich auf weniger als 1 %. Ein Vergleich mit anderen Konsumausgaben zeigte, dass bspw. für Herrenbekleidung ebenfalls 16 EUR pro Monat verwendet wurden. Auch Ausgaben für Verbrauchsgüter für die Gesundheit (17 EUR) und für die Haushaltsführung (16 EUR) lagen in einer ähnlichen Größenordnung.

In Sachsen-Anhalt wurde das Internet 2020 intensiv zum Lesen von Online-Nachrichten, -Zeitungen oder -Zeitschriften genutzt. Aus der Erhebung zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) ging hervor, dass 80 % derjenigen, die das Internet in den letzten 3 Monaten vor der Befragung nutzten, entsprechende Angebote wahrnahmen. Das Lesen von Online-Nachrichten zählte damit zu den häufigsten Internetaktivitäten. Andere Angebote wie zum Beispiel Videos von kommerziellen Anbietern (bspw. Streamingdienste) (39 %), Fernsehsendungen im Internet (53 %) oder Videos von kostenfreien Sharing-Diensten (69 %), wurden dagegen von weniger Personen angenommen.

Die Erhebung Laufende Wirtschaftsrechnungen der privaten Haushalte (LWR) wurde als Stichprobenerhebung bei rund 8 000 Privathaushalten bundesweit durchgeführt. Die Ergebnisse zur Nutzung digitaler Angebote stammen aus der EU-weiten Erhebung zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien in privaten Haushalten (IKT), die jährlich im I. Quartal auf freiwilliger Basis durchgeführt wurde. Es wurden Personen ab 10 Jahren befragt.