Menu
menu

Pflegebedürftigkeit in Sachsen-Anhalt weiter gestiegen

Zum Jahresende 2019 erhielten nach Angaben des Statistischen Landesamtes 129 672 Personen in Sachsen-Anhalt Leistungen aus der Pflegeversicherung. Das entsprach einem Anstieg von 17,2 % (+19 048 Pflegebedürftige) gegenüber 2017. Je 1 000 Einwohnerinnen und Einwohner Sachsen-Anhalts waren etwa 59 Personen pflegebedürftig. 62,3 % (80 729) aller Pflegebedürftigen waren weiblich.

Die Mehrheit der Pflegebedürftigen (106 708 Pflegebedürftige; 82,3 %) war 65 Jahre oder älter. Aufgrund ihrer höheren Lebenserwartung stellen die Frauen mit 66,3 % (70 697 Frauen) den größeren Anteil in dieser Altersgruppe.

In Sachsen-Anhalt wurden Ende 2019 insgesamt 37 666 Pflegebedürftige (29,1 %) durch 645 ambulante Pflege- und Betreuungsdienste versorgt. Das waren 32 Dienste (+5,2 %) mehr als im Berichtsjahr 2017. Die Anzahl der durch ambulante Pflegedienste betreuten Pflegebedürftigen erhöhte sich um 7 227 Personen (+23,7 %).

Zum Stichtag 15.12.2019 existierten 688 stationäre Pflegeeinrichtungen. Das waren 55 Einrichtungen (+8,7 %) mehr gegenüber der vorangegangenen Erhebung. In den 449 stationären Einrichtungen, die vollstationäre Dauerpflege anboten (Pflegeheime) wurden 29 072 (22,4 %) pflegebedürftige Menschen versorgt. Das waren 293 Personen (-1,0 %) weniger als 2017.

Darüber hinaus erhielten 55 690 (42,9 %) pflegebedürftige Personen Ende 2019 ausschließlich Pflegegeld, um die häusliche Pflege, die in der Regel durch Angehörige übernommen wird, sicherzustellen.

Ferner waren 7 244 Pflegebedürftige (5,6 %) des Pflegegrades 1, die kein Pflegegeld erhielten in der Gesamtzahl der Pflegebedürftigen enthalten. Das waren 7 103 Pflegebedürftige (5,5 %) des Pflegegrades 1 mit ausschließlich Leistungen der nach Landesrecht anerkannten Angebote zur Unterstützung im Alltag bzw. ohne Leistungen der ambulanten Pflege- und Betreuungsdienste oder Pflegeheime und 141 Personen (0,1 %) mit Pflegegrad 1, die teilstationär versorgt wurden.

Weitere Informationen zum Thema Gesundheitswesen finden Sie im Internetangebot des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt.