Menu
menu

Durchschnittliche Bruttomonatsverdienste in Sachsen-Anhalt im II. Quartal 2019 um 2,9 % gestiegen

Wie das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt mitteilt, erreichte der Bruttomonatsverdienst einschließlich Sonderzahlungen der Vollzeit-, teilzeit- und geringfügig beschäftigten Arbeitnehmer im II. Quartal 2019 eine Höhe von durchschnittlich 2 889 EUR/Monat und damit 2,9 % mehr als im II. Quartal des Vorjahrs.

Im Produzierenden Gewerbe Sachsen-Anhalts lag das Verdienstniveau im II. Quartal 2019 bei durchschnittlich 3 190 EUR/Monat, 0,6 % mehr als im Vorjahresquartal. Hier waren 29,8% der sozialversicherungspflichtig Voll-, Teilzeit oder geringfügig Beschäftigten tätig. Über dem Durchschnitt innerhalb des Produzierenden Gewerbes lagen die Verdienste in der Energieversorgung mit 4 940 EUR/Monat, gefolgt vom Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden mit durchschnittlich 4 368 EUR/Monat. Im Baugewerbe stieg das gemessene Verdienstniveau gegenüber dem Vorjahresquartal um 7,1 % auf 2 988 EUR/Monat.

Im Dienstleistungsbereich, hier waren 70,2 % der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten tätig, lag das durchschnittliche Verdienstniveau über alle Beschäftigungsarten bei 2 761 EUR/Monat, 3,9 % mehr als im II. Quartal des Vorjahres. Bei den marktbestimmten Dienstleistungen wurde im Bereich Information und Kommunikation das höchste durchschnittliche Verdienstniveau mit 4 091 EUR/Monat (+5,9 %) des II. Quartals gemessen.

Nach Beschäftigungsart verdienten Vollzeitbeschäftigte im II. Quartal 2019 durchschnittlich 3 443 EUR/Monat. Das waren 2,7 % mehr als im gleichen Vorjahresquartal. Als Vollzeitbeschäftige wurden 66,0 % der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen gezählt. Teilzeitbeschäftigte erhielten 2 161 EUR/Monat, +6,9 % über dem Niveau des Vorjahresquartals. Für geringfügig Beschäftigte (6,4 % aller Beschäftigten) wurden 314 EUR/Monat gemessen. Das waren 2,8 % weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum.

Von allen vollzeit-, teilzeit- und geringfügig beschäftigten Arbeitnehmer(n)/-innen waren 51,5 % Männer, die durchschnittlich 3 187 EUR/Monat im II. Quartal 2019 verdienten. Der Durchschnittsverdienst für Frauen lag bei 2 572 EUR/Monat. Das Niveau des Gesamtdurchschnitts wurde durch den höheren Anteil teilzeitbeschäftigter Frauen (46,3 %) gegenüber dem Anteil bei den männlichen Kollegen (9,8 %) beeinflusst. Bei Vollzeitbeschäftigung lagen die durchschnittlichen Bruttomonatsverdienste der Männer mit 3 486 EUR/Monat nur knapp über denen der Frauen mit 3 360 EUR/Monat. Teilzeitbeschäftigte Männer verdienten 2 189 EUR/Monat im II. Quartal 2019, Frauen 2 155 EUR/Monat.

Bei durchschnittlich 39,9 bezahlten Wochenarbeitsstunden für Vollzeitbeschäftigte lag der durchschnittliche Bruttostundenverdienst im II. Quartal 2019 bei 19,88 EUR/h, 2,8 % mehr als im II. Quartal des Vorjahres.

Der Nominallohnindex bzw. die durchschnittliche Verdienstentwicklung über alle Beschäftigungsarten einschließlich Sonderzahlungen gegenüber dem aktuellen Basisjahr 2015 = 100 stieg im II. Quartal 2019 um 2,3 % auf ein Niveau von 113,4. Unter Berücksichtigung der durchschnittlichen Inflationsrate von 1,8 % im II. Quartal 2019 gegenüber dem gleichen Vorjahresquartal betrug der durchschnittliche Anstieg der Reallöhne 0,5 %.

Zahlen auf einen Blick

Bevölkerung 31.12.2018

2 208 321

sv-Beschäftigte am Arbeitsort 30.06.2018 799 074
Arbeitslose 2018 88 106