Menu
menu

2021 entstand jeder 6. Neubau in Fertigteilbauweise

Von den 2021 in Sachsen-Anhalt fertiggestellten 2 577 Neubauten wurden 403 in Fertigteilbauweise erstellt.

Wie das Statistische Landesamt mitteilt, betrug der Anteil bei Wohngebäuden 11,9 %, bei den Nichtwohngebäuden lag er bei 33,8 %.

Im Wohnungsneubau wurde bei Ein- und Zweifamilienhäusern in 238 Fällen Fertigteilbau als Bauart gewählt. Das entspricht einem Anteil von 11,8 %. Weiterhin entstanden 15 der 108 neuen Mehrfamilienhäuser in Fertigteilbauweise (13,9 %).

Im Nichtwohnbau wurden 150 Gebäude durch Montage von Fertigbauteilen errichtet. Warenlagergebäude wurden überwiegend (58,5 % der Neubauten) mit vorgefertigten Teilen erbaut. Bei Fabrik- und Werkstattgebäuden kam diese Bauart in 44,8 % der Neubauten zum Einsatz. Von den neuen landwirtschaftlichen Betriebsgebäuden wurden 1/3 als Fertigteilbaukonstruktion übergeben.

Unter Fertigteilbauweise wird die Errichtung eines Bauwerkes mit vorgefertigten Bauteilen (Fertigteilen) verstanden. Auch Gebäude, die mittels modularem oder seriellem Bauen entstehen, fallen unter diese Kategorie.

Weitere Informationen zum Thema Bautätigkeit und Wohnen finden Sie im Internetangebot des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt.

Die lange Zeitreihe oder die Basisdaten zum Thema Baufertigstellungen können über die Tabellen zu Baufertigstellungen (31121) in der Datenbank GENESIS-Online abgerufen werden.